Umsatzsteuer – Dialog Nord

Alle Infos + die dazugehörige Anmeldung können Sie sich hier als PDF herunterladen:

Liebe Mandanten, Berufskollegen und Freunde der Umsatzsteuer,

Für unsere nächste Veranstaltung von Umsatzsteuer – Dialog Nord greifen wir das derzeit aktuellste Thema der Umsatzsteuer auf:

Online-Handel und eDienstleistungen – One-Stop-Shop
Änderungen zum 1. Juli 2021

Zum 1. Juli 2021 müssen Unternehmen im Online-Handel die größten umsatzsteuerlichen Veränderungen seit Jahrzehnten umsetzen. Wir zeigen Ihnen auf, wen es betrifft, welche Erleichterungen sich unter dem Stichwort „One-Stop-Shop“ verbergen und welche Voraussetzungen Sie dafür erfüllen müssen. In 1,5 Stunden Webinar erhalten Sie die wichtigsten Informationen, um auch Ihr Unternehmen bzw. Ihre Mandanten diesbezüglich „Umsatzsteuer-fest“ zu machen.

Im Interesse Ihrer zeitlichen Flexibilität können Sie zwischen folgenden Terminen wählen:

  1. Termin: Dienstag, 27. April 2021, 10:00 – 11:30 Uhr
  2. Termin: Mittwoch, 5. Mai 2021, 14:00 -15:30 Uhr

Teilnahmegebühr: 75 Euro (+ unsere Lieblingssteuer, derzeit 19%)

Inhalte:

  1. Was verändert sich zum 1. Juli 2021 für Online-Händler und Plattformen?
  2. Was ist der One-Stop-Shop und wer darf ihn nutzen?
  3. Wie beantrage ich das Verfahren One-Stop-Shop?
  4. Benötige ich neben dem One-Stop-Shop trotzdem noch umsatzsteuerlichen Registrierungen im EU-Ausland?
  5. Wie werden die Rechnungen zukünftig erstellt?
  6. Was sind fiktive Lieferketten mit elektronischen Schnittstellen und warum können auch deutsche Unternehmen eingebunden sein?
  7. Bis wann müssen Umsatzsteuer-Voranmeldungen eingereicht werden und wann ist die Umsatzsteuer fällig?

Im Nachgang zum Webinar übersenden wir Ihnen selbstverständlich auch die Präsentation.

Sie erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung eine E-Mail mit dem Link zum Zugang für das Zoom-Webinar.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und Teilnahme.

Carsten Nesemann              Dr. Hans-Martin Grambeck                 + Team